VERTRIEB DIGITALISIEREN. EFFIZIENZ STEIGERN.

Fragebaum – Frageebenen anlegen, bearbeiten, anordnen

< Alle Themen

Als erstes wird ein neuer Selector im Digitizer angelegt (Sie können auch auf bereits angelegte Selectoren zugreifen und diese bearbeiten). Wählen Sie NEW SELECTOR und nennen Sie diesen “Getting Started FarbSelector”.

Nachdem der Selector angelegt ist, werden Sie die Ebenen des Fragebaums anlegen. Wählen Sie unter Questionnaire NEW PAGE, um eine neue Ebene dem Fragebaum hinzuzufügen. (Sie können die Reihenfolge später im Questionnaire ändern.)

Damit die Kunden der Malfarben GmbH ein passendes Produkt empfohlen bekommen können, beginnen wir sehr allgemeine Fragen zu stellen und werden danach spezifischer.

Info: Im Folgenden werden die Elemente, die der Selector-Nutzer direkt sehen wird, als “FRONTEND” gekennzeichnet. Die Einstellungen, die dafür getroffen werden, werden im “BACKEND” (im Digitizer) getroffen.

Info: Um dem Selector einen individuellen Look zu geben, können Sie Icons nutzen. Damit bei jeder Frageebene ein schwarzer Finger (wie in unserem Beispiel) als Icon angezeigt wird, können Sie den folgenden Link kopieren und diesen bei allen Frageebenen als Icon URL und Info Icon URL einsetzen (Veranschaulichung unter Frageebene 1).:

Link zum Icon.

Ressourcen: Fragebaum – Logik (Sie erfahren, wie ein Fragebaum funktioniert)

Frageebene 1: Wählen Sie Ihren Anwendungsbereich

Topic

Zuerst soll der Kunde den Anwendungsbereich wählen (Seitentitel: Page Title).

Verlinken Sie ein zum Thema passendes Icon (Icon URL) und wählen Sie das Erscheinungsbild des Info Icons (in der Regel die gleiche URL wie die des Icon URL).

Nutzen Sie den nachstehenden Link: 

Link zum Icon.

Legen Sie Wahlmöglichkeiten (Choices) und Antwortmöglichkeiten (Answers) an. In der Regel werden eine Choice und mindestens zwei Antworten angelegt.

Choice

Dabei wählen Sie den Type Cards. Cards sind Bilder mit optionalem Text. Cards werden meist für Bilder mit viel Text genutzt. Alternativ kann man auch Buttons mit einzeiligem Text gebrauchen. Unter Question Title können Sie dem Kunden Fragen zum Thema stellen.

Answers

Um Antwortmöglichkeiten hinzuzufügen, klicken Sie + ADD ANSWER.

Benennen Sie die Antwort-Optionen (Card Title) und binden Sie ein Bild ein (Image URL).

Die Frage nach dem Anwendungsbereich bildet nun die erste Frageebene. 

Wir bilden nun 5 weitere Frageebenen.  

Frageebene 2: Untergrund 

Topic

Wählen Sie Icon URL und Page Title. 

Choice

Wählen Sie den Type Cards und legen Sie den Question Title fest.

Answers

Legen Sie die 4 Antwortmöglichkeiten (Answers) an und benennen Sie eine Image URL.

Frageebene 3-5: Deckkraft 

Als nächstes werden Fragen zur Deckkraft gestellt. Da nicht jeder das gleiche Vorwissen hat, wird zuerst abgefragt, ob sich der Nutzer mit Deckkraft auskennt, um so die nachfolgenden Fragen entsprechend des individuellen Wissens differenziert ausspielen zu können. Je nachdem welche Antwort er wählt, wird er also in eine andere Richtung entlang des Fragebaums geleitet. Kennt er sich mit der Thematik aus, werden anschließend die konkreten Klassen der Deckkraft abgefragt. Falls er sich nicht damit auskennt, wird ihm erst die Frage gestellt, auf welchem Untergrund die Farbe aufgetragen werden soll, um am Ende die richtige Deckkraft vorschlagen zu können.  Um diese Logik abzubilden, nutzen wir später die Conditionals.

Frageebene 3: Deckkraft 1

Topic 

Wählen Sie Icon URL und Page Title. 

Choice

Wählen Sie den Choice-Type Buttons und den Question Title.

Answers

Setzen Sie die Button-Answers JA und NEIN.

Frageebene 4: Deckkraft 2 

Topic

Die Deckkraft-Klassen (Frageebene Nr. 4) sollen nur dann abgefragt werden, wenn bei der vorherigen Frage JA ausgewählt wurde. Dafür werden später die Conditionals genutzt.

Wählen Sie Icon-URL und Page Title.

Choice

Wählen Sie den Choice-Type Slider und den Question Title.

Answers

Setzen Sie die Slider-Answers wie veranschaulicht:

  • Klasse 1: <95% 
  • Klasse 2: 95% 
  • Klasse 3: 98% 
  • Klasse 4: mind. 99,5% 

Conditionals / Konditionalitäten: 

Die Konditionalitäten ermöglichen es, dass bestimmte PAGES bzw. Frageebenen nur dann angezeigt werden, wenn eine bestimmte Antwort bzw. bestimmte Antworten in den Frageebenen vorher ausgewählt wurden.

In diesem Fall sollen wir die konkreten Deckkraft-Klassen nur abgefragt werden, falls vorher bei der Frage Kennen Sie sich mit Deckkraft aus? die Antwort JA ausgewählt wurde. Indem Sie ACCEPT klicken, speichern Sie die Konditionalitäten.

Frageebene 5: Deckkraft 3

Topic

Die Frage, ob ein heller oder dunkler Untergrund vorliegt (Frageebene Nr. 5), soll nur dann gefragt werden, wenn bei der vorherigen Frage NEIN ausgewählt wurde. Dafür werden später die Conditionals genutzt.

Wählen Sie Icon URL und Page Title.

Choice

Wählen Sie den Choice-Type Cards und den Question Title.

Answers

Benennen Sie die Antwort-Optionen (Card Title) und binden Sie ein Bild ein (Image URL).

Conditionals / Konditionalitäten: 

Die Konditionalitäten ermöglichen es, dass bestimmte PAGES bzw. Frageebenen nur dann angezeigt werden, wenn eine bestimmte Antwort bzw. bestimmte Antworten in den Frageebenen vorher ausgewählt wurden.

In diesem Fall möchten wir, dass die Frage Auf welchen Untergrund soll die Farbe aufgetragen werden? nur dann abgefragt wird, wenn vorher bei der Frage Kennen Sie sich mit Deckkraft aus? die Antwort NEIN ausgewählt wurde. Indem Sie ACCEPT klicken, speichern Sie die Konditionalitäten.

Frageebene 6: Farbton

Topic

Wählen Sie Icon URL und Page Title. 

Choice

Wählen Sie den Choice-Type Cards und den Question Title.

Answers

Legen Sie die Antwortmöglichkeiten entsprechend an.


Speichern Sie Ihre Eingabe zwischendurch, indem Sie auf Speichern klicken.

Anschauen können Sie Ihren angelegten Fragebaum unter dem Button VORSCHAU ZEIGEN.

Wenn Sie sich nun die Vorschau des Fragebaums anzeigen lassen und sich durch die Frageebenen klicken, sehen Sie nach der letzten Frageebene, dass Ihnen noch kein Produkt empfohlen wird.

Im nächsten Schritt empfehlen wir die Reihenfolge der Frageebenen nochmal zu kontrollieren. Danach legen Sie Inkompatibilitäten fest. Inkompatibilitäten ermöglichen es Antworten oder Antwortgruppen zu ermitteln, die nicht miteinander kompatibel sind. Dadurch kann der Fragebaum noch detaillierter gesteuert werden als über Konditionalitäten. Anschließend importieren Sie die Produktinformationen.

Ressourcen: Produktimport


Richtige Reihenfolge der Frageebenen 

Nachdem Sie die Ebenen angelegt haben, sollte der Questionnaire wie in der Abbildung aussehen. Die Reihenfolge der Fragen von oben (Frageebene 1) nach unten (Frageebene 2) bestimmt die Reihenfolge, in der sie dem Nutzer angezeigt werden.

Sie können die Reihenfolge bearbeiten, indem Sie die Pfeile auf der rechten Seite nutzen.


Ressourcen: Fragebaum (weiteres)

Inhaltsverzeichnis